DSC01061

 

 

Frage von Joachim:

Frage an den Autor der kleinen Schießschule, bzw. jeden der sich auskennt: Wie schwer sollte die Hantel für das Armtraining sein?? Nach Schützenkönig und mehrfachem Vereinsmeister KK bin ich seit 4 Jahren völlig aus dem Training und möchte versuchen (inzwischen mit 56!!) wieder reinzukommen..... Bin für jeden Tip dankbar! Allzeit Gut Schuß!  Joachim

 

 

Fredu`s Antwort:

 

Lieber Joachim Wer über eine längeren Zeitraum geplant und Zielgerichtet trainiert hat und die Resultate an Wettkämpfen erbringen konnte, wird relativ lange von den angeeigneten Können profitieren.  Ohne jegliches Training gehen jedoch verinnerlichte Abläufe und die feinmotorischen Handlungen verloren. Um wieder auf ansehnliche Resultate zu kommen ist es wichtig, in erster Line seine persönlichen Erwartungen nicht zu hoch zu setzten und vor allem wieder Freude am Sport über Teilerfolgen zu gewinnen.  Ein geplantes Aufbautraining über mehrere Monate ist unumgänglich. Im Schiessstandtraining ist man gut beraten mit Basisübungen bez. Grundlagentraining zu beginnen. Es sind u.a. folgende Punkte zu prüfen: Grundstellung, einsetzen des Sportgerätes in die Schiesshand, (evtl. Griff anpassen, Abzugszunge verstellen) Arm-, Kopfhaltung, Schulter- und Ganzkörperspannung. Schreibe die einzelnen Punkte des Einzelschussablaufes, vom Anheben des Schiessarms bis zum Nachhalten nach der Schussabgabe, genau auf. Dies lohnt sich, um sich selbst zu überprüfen. Der Ablauf kann dann bei Bedarf angepasst und optimiert werden. Die technischen Elemente; Ablauf, Atemtechnik (Einfach- oder Doppelatmung) Druckverlauf, Zielbild, Körperspannung, Nachhalten, sollten in einzelnen Übungen konsequent trainiert und gefestigt werden. Dazu sollte jedes einzelne Element in Übungen mit mindestens 30 Schuss erarbeitet werden. Dazu eignet sich der Kugelfang ohne Scheibe am besten dazu, weil man sich so auf sich selbst konzentriert und ein höheres Körperempfinden hat , da man nicht vom Schusswert abgelenkt ist. Nach ca. 5 Übungseinheiten, à einer Stunde, kann die Weisse- oder die Halteraum eingesetzt werden.   Um die Halteruhe zu fördern, und nun komme ich auf Ihre Frage zurück, eignen sich Kräftigungsübungen mit dem Theraband und Übungen mit Leichthanteln (siehe Beilage) bis max. 2 Kg. Hier empfiehlt es sich mit wenig Gewicht oder geringem Wiederstand, die jeweilige Übung in 2 -3 Serien mit 12 -15 Wiederholungen durchzuführen. Isometrische Übungen (siehe Beilage) bedürfen einen sehr geringen Zeitaufwand und haben einen hohen Trainingseffekt. Tägliches Halte- und Abzugstraining mit dem Sportgerät zu Hause, links wie rechts, auf einen neutralen Hintergrund (weisse Wand) sind ebenfalls förderlich für eine rasche Entwicklung. Ein Konditionstraining von zwei mal wöchentlich 45 -60 Minuten (Walken, Nordic Walking, Joggen, Radfahren, Langlauf...) stärken den Kreislauf, das persönliche Wohlbefinden und fördert die mentale Stärke. Sportschiessen erfordert eine gute körperliche allgemeine Verfassung. Nun wünsche ich Ihnen viel Spass (und Geduld) im Training, Durchhaltewille und Erfolg.   Mit sportlichen Grüssen: Fredu

 

Uebungsanleitung Thera-Band

Uebungsband

Krafttraining allgemein

Isometrische Übungen für Pistolenschützen