Die Pistolenschützen Gambach wurden 1945 gegründet.

 

1945

Am Sonntag, den 9. September 1945 fand in der Wirtschaft zur Kreuzstrasse in Gambach eine "Vorbereitende Interessentenversammlung zur Gründung einer Pistolen, - Revolver, - und Kleinkaliberschützengesellschaft" statt.

Unter dem Namen "Pistolen,-Revolver, & Kleinkliberschützen Gambach" wird die neue Gesellschaft gegründet. Die ersten Statuten werden am 10. November 1945 verabschiedet.

Als erster Präsident zeichnet Herr Hans Schweingruber.

Als Sekretär der Gründungsversammlung waltet Herr E. Zbinden.

Diese ersten Statuten werden am 18. Juli 1947 von der Militärdirektion des Kanons Bern bewilligt

1954

Traktandum an der HV: Unterhaltsgeld und Bussen.

Das Unterhaltsgeld bleibt gleich, und beschlossen bei nicht Besuch der Hauptversammlung eine Busse von 2.- Fr, wenn nicht entschuldigt wird, ausgeschlossen von der Busse sind Schützen ob dem Wald und änet der Egg. (Zitat HV Protokoll)

1960

Der Verein kauft eine Pistole. (Parabellum!)

1969

Der Umbau der Scheibenanlage ist Trakdandum an der HV. Es wird zu diesem Thema sogar eine ausserordentliche Versammlung einberufen.

1970

Das Pistolenfeldschiessen wurde in der Anfangszeit nicht auf allen Pistolenschiessständen geschossen. Es folgte einem Turnus. So wurde beispielsweise das Feldschiessen 1970 in Gambach von folgenden Sektionen geschossen: Belp, Schwarzenburg, Riggisberg, Oberwangen. Heute undenkbar, da die einzelnen Schiessstände die heutige Zahl der Schützen nicht aufnehmen könnten.

1977

Am 15. Juli 1977 hat der damalige Eidgenössische Schiessoffizier Kreis 7 Oberst Zehnder im Beisein des damaligen Präsidenten Christian Schmutz die umgebaute Scheibenanlage abgenommen. Neu wurde eine elektrische Laufscheibenanlage mit 5 Scheiben System Leu&Helfenstein eingebaut. Die alte Anlage bestand aus  6 Scheiben System Bucher.

1988

Auf Antrag der Kleinkaliberschützen wird der Verein aufgelöst und gleichzeitig unter dem Namem: Pistolenschützen Gambach neu gegründet. Die Kleinkaliberschützen litten unter Mitgliedermangel. Obschon sie während ihres Bestehens schöne Erfolge feiern konnten. Als deren letzter Präsident amtete Franz Zwahlen.

1992

Die 1960 gekaufte Parabellum wird verkauft. Mit dem Erlös soll ein Bankdarlehen zum grösten Teil zurückbezahlt werden.

1994

Rekordbeteiligung; Feldschiessen: 19   OP: 16

Beteiligung in jüngerer Zeit;

2011: Gambach FS 363

2012: Gambach FS 408

2013: Gambach FS 415

2014: Gambach FS 468

2015: Gambach FS 468

1996

An der Hauptversammlung wird erstmals eine Frau als Aktivmitglied aufgenommen. Cornelia Fasel ihr damaliger Name.

1997

Das Schützenhaus in Gambach erhält ein neues Dach.

1999

Das Schützenhaus wird aussen neu verschalt und isoliert.

Wo ist unser Schiessstand zu finden?

Folgende Kartenausschnitte helfen Dir uns zu finden!

>>Karte Schiessstand Gambach<<

>> Karte Übersicht Gambach<<

  Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehr:   >>Fahrplan SBB<<

 Auch für die Rückfahrt ist gesorgt: >>Fahrplan SBB<<

  Wie unser Schützenhaus mit den dazugehörigen Scheiben aussieht darfst Du gerne den folgenden Bildern entnehmen!

 

 

Das Schützenhaus aus Nordost.

Die Innenausstattung...........

 

50 Meter von der Ladebank entfernt sind............ genau, die Scheiben!

Die Scheibenanlage stammt von Leu+Helfenstein.

 

Falls Du Dich für die Pistolenschützen Gambach interressierst......

........ musst Du nicht aus der Ferne zuschauen! 

 

Du darfst Dich gerne bei uns melden!

Aber da ist doch.....? 

Dir ist sicher auch aufgefallen, dass das Gras im Zielhang weg ist!?

Nicht die Kuh hat`s gefressen, Alfred hat ganze Arbeit geleistet!

(Mit der Sense natürlich!)

Danke Fredu!!!

Schau mal.............

Was macht der Pistolenschütze, wenn er geschossen hat?

 

Der treffsichere Schütze Otto

Folgendes musst Du beim Besuch unserer Seite bitte beachten;

Für den Inhalt unserer Seiten, sowie Unterseiten sind wir verantwortlich. Ansprüche aller Art sind trotzdem in jedem Fall ausgeschlossen. Für Beiträge Dritter liegt die Verantwortung nicht bei uns, sie ist bei den jeweils angegebenen Autoren/innen! Beiträge in Bild, Ton und Schrift sind, wenn nicht anders angegeben, urheberrechtsgeschützt! Willst Du ein Bild oder etwas schriftliches ab unserer Seite kopieren, so finden wir es toll, wenn Du Dich beim Webmaster meldest ! Danke! Der Inhalt verlinkter Seiten liegt in keiner Art und Weise in unserem Einflussbereich, weder in der Vergangenheit noch in Zukunft! Sollte deren Inhalt gegen Gesetz, Glaube und Sitte verstossen, so lehnen wir jederzeit jegliche Verantwortung ab.

Um Meldung bei Verstössen sind wir dankbar!

Verbindung zum Vorstand: siehe >>Vorstand<<